CHRISTA WEBER


Beuthstr.3
D-10117 Berlin

Email: weber-herzog@freenet.de

Startseite
Biografie
Schriftstellerische Arbeiten
Aufführungen an Staats- und Stadttheatern
Hörbeispiele
Textbeispiele
Aktuelles
Unser Kaiser
Monodram für Bariton-Solo

Die Geschichte eines Dorfältesten, der zu einem Kongress in die Hauptstadt geladen wird, um über die Sorgen und Nöte seines Dorfes zu informieren. Er kehrt ins Dorf zurück und berichtet begeistert vom Kongress. Nach und nach stellt sich heraus, dass er dem Kaiser gerade mal die Hand schütteln durfte. Außer Spesen nichts gewesen.

Es spielt: Welf Ekkehart Wiencke

Aufführungen:
   1996 - UA Hackesches Hoftheater Berlin
(Mitschnitt SFB)



M E D I E N E C H O  /   K R I T I K


Neues Deutschland

„Die Geschichte eines Dorfältesten, der zu einem Kongress in die Hauptstadt geladen wird, um über die Sorgen und Nöte seines Dorfes zu informieren. Er kehrt ins Dorf zurück und berichtet begeistert vom Kongress. Nach und nach stellt sich heraus, dass er dem Kaiser gerade mal die Hand schütteln durfte. Außer Spesen nichts gewesen. Eigenwillig mit starkem politischen Engagement.“

> Weber-Herzog-Musiktheater


Friede den Hütten-Krieg den Palästen
Friederich der Wüterich
Verschollener Ruhm der Riesenstadt New York
Raus bist du noch lange nicht
Sieben Witwen
Von Geistern und Gespenstern
Szenen aus Friedenssaison
Die Beerdigung des Mundes
Grinsend glotzt der dicke Mond mich an
Der Spekulant
Als Oma und Opa noch im Dunkeln küssten
Herzchen
Hundeherz
Das Kind am Fenster
Unser Kaiser
Das Gebiß im Klosett
Preparadise sorry now
Meier's Glückseligkeit
Revue vom brennenden Haus
Die Zerreißprobe
Und nichts zurücklassen als eine Wüste
Kafr Kassem
Der Prinz, der sich immer kratzte
Die Befreiung der Träume
Die Nikoläusin



zum seitenanfang | seite druckenimpressum